Fette-gruenlippmuschel

Welche Fette sind in der Grünlippmuschel enthalten?

Die Grünlippmuschel ist dafür bekannt, dass sie eine interessante Palette an Fetten und Omega-3-Fettsäuren enthält. Da die Kultivierung der Grünlippmuschel keine zusätzliche Nahrungszufuhr erfordert, gilt sie als eine der nachhaltigsten Quellen für langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren (zu denen auch die Omega-3-Fettsäuren gehören). Schließlich bekommen die Muscheln alles, was sie brauchen, aus dem sauberen Meerwasser vor Neuseeland.
Grünlippmuschelöl hat eine andere Zusammensetzung als Fischöl. Es enthält kleine Mengen verschiedener Lipide, die in den meisten Fischölprodukten nicht enthalten sind. Lipide sind Fette und fettähnliche Stoffe, die nicht wasserlöslich sind.

studie-grünlippmuschel

Ein Abbildung aus der Publikation (Quelle siehe unten). Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern. A: Grünlippmuschel-Weibchen B: Grünlippmuschel-Männchen C: Mantel D: Gonaden E: Verdauungsdrüse F: Muskeln G: Herz und Fuß

Dies wurde in einer wissenschaftlichen Studie weiter untersucht. Eine Grünlippmuschel ist nicht wie die andere! So wurde beispielsweise deutlich, dass es insgesamt erhebliche Unterschiede zwischen Männchen und Weibchen und auch zwischen den verschiedenen Körperteilen der Muschel gibt. Außerdem ändert sich die Zusammensetzung der Fette während des Lebenszyklus der Grünlippmuschel und auch im Wechsel der Jahreszeiten. Der Wechsel der Jahreszeiten verändert die Zusammensetzung des Planktons im Meer, das die wichtigste Nahrungsquelle für die Grünlippmuschel ist. Plankton ist reich an Omega-3-Fettsäuren und hat daher einen direkten Einfluss auf die Lipidzusammensetzung der Grünlippmuschel.

Forschungsergebnisse

Die folgenden Ergebnisse sind die Durchschnittswerte der männlichen und weiblichen Muscheln, die Ende des Frühjahrs (November) 2012 in den Marlborough Sounds, Neuseeland, geerntet wurden.

Die Fette der Grünlippmuschel

Die meisten Fette der Grünlippmuschel bestanden aus Phospholipiden (PL, etwa 80 %), gefolgt von Triglyceriden (TAG, etwa 17 %). Es wurden auch Sterole gefunden (~2,8 %). Außerdem wurden Spuren von freien Fettsäuren (FFA, ~0,1%) gefunden.

Arten von Fettsäuren in der Grünlippmuschel

Etwa 55 % der Fettsäuren waren mehrfach ungesättigt, und etwa 44 % der Fettsäuren waren Omega-3-Fettsäuren. Das ist sehr positiv!
Die häufigsten Fettsäuren in der Grünlippmuschel waren EPA, DHA und Palmitinsäure. Die Analyse untersuchte auch die Omega-3-Fettsäuren ALA, SDA und DPA. Die grünlippige Muschel hatte ein hervorragendes Gesamt-Omega-3/Omega-6-Verhältnis von etwa 7,5.

Quelle

Möchten Sie alle Einzelheiten der Studie erfahren? Detaillierte Verteilung der Lipide in der Grünlippmuschel (Perna canaliculus)

Wussten Sie, dass Synofit für seine Produkte eine besondere Auswahl an Muscheln verwendet? Lesen Sie, warum die GLMax® Grünlippmuschel so einzigartig ist